Sie sind hier: Startseite / HEIMATRECHT / „Beim Schulrat“ – Deutscher und Jude?

„Beim Schulrat“ – Deutscher und Jude?

Wie weit gingen die Anpassungsforderungen an deutsche Juden?
In seinem Roman „Aus zwei Quellen“ erzählt Jakob Loewenberg in dem Kapitel „Beim Schulrat“ von einem Gespräch, das der visitierende Schulrat mit dem jüdischen Lehrer Moses Lennhausen führt, der an einem „christlichen Realgymnasium“ unterrichtet. Die Fächer Lennhausens sind aber Deutsch und Geschichte, „Gesinnungsfächer“, wie der Schulrat bemerkt…

Karl Klaas liest diese Passage.

Dieses Thema „Taufe“ hat Loewenberg auch weiter beschäftigt – hier ein Gedicht dazu.

Kommentare sind geschlossen.

Nach oben scrollen