Sie sind hier: Startseite / HEIMATRECHT

HEIMATRECHT

Seit wann hatten Juden in Westfalen Heimatrechte?
Wie haben sie sie erkämpft?
Was führte zum Verlust von Heimatrechten?

Bilder einer Weltmarke: Max Mosberg

Schützenfest in Nuttlar

Zum Schützenfest kam aber von außerhalb eine Kapelle. War das aufregend! Die Hauptsache war, dass sie sehr laut spielte. Dutzende ... Mehr lesen »

„Westfoahlen“

„Ick weet en Land met dusentjäöhr’ge Eeken, De Twöge süht man in de Wolken reeken, Wao friee Männer froh ähr ... Mehr lesen »

“ Uns vorzuhalten, daß unsere Väter vor Jahrhunderten oder Jahrtausenden eingewandert sind, ist so unmenschlich als es unsinnig ist. Wir sind nicht eingewandert, wir sind eingeboren. ”

- Gabriel Riesser (1830) -

„eine Zierde der Stadt…“

“ So sehr Heimat auf Orte bezogen ist, Geburts- und Kindheitsorte, Orte des Glücks, Orte, an denen man lebt, wohnt, arbeitet, Familie und Freunde hat – letztlich hat sie weder einen Ort, noch ist sie einer. Heimat ist Nichtort. (...) Heimat ist Utopie. ”

- Bernhard Schlink -

“ Meine Heimat ist Israel, meine Sprache Hebräisch. Das sind keine ideologischen Definitionen, es ist einfach das Leben. ”

- Uri Avnery -

Kaisertreu! Und dann?

Das Jahr 1871 brachte den Juden die volle staatsbürgerliche Gleichstellung, und viele jüdische Deutsche wurden glühende Patrioten. Doch das Kaiserreich ... Mehr lesen »

“ Wo ist Heimat? Wo ich nicht totgeschlagen werde. Wo ich meine Kinder in Sicherheit weiß. Wo es Achtung gibt vor der Person und dem Wort.« ”

- György Konrád -
Weitere Artikel laden
Nach oben scrollen